Texte zum Empowerment

Allgemein:

AG Freizeit e.V. (Hg.): Selbstbehauptungstraining für Mädchen und Frauen mit geistiger Behinderung. Ein Handbuch. AG-SPAK Ratgeber, Neu-Ulm 2005

Arnade, Sigrid: Selbstbestimmung und Empowerment. Vortrag auf dem Informationswochenende zur WB in Erkner 2004, auch in: FORUM PSYCHOSOMATIK 1/2004

Bengel, Jürgen/Strittmatter, Regine/Willmann, Hildegard (2001): Das Konzept der Salutogenese (Seiten 24 – 31), In: Bengel, J. u.a.: Was erhält Menschen gesund? Köln.

Berndt, Christina (2015): Resilienz: Krisen in Chancen verwandeln, dtv Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG: München.

Engelbrecht, Sigrid (2012): Meine Stärken: Verborgene Fähigkeiten erkennen und nutzen, Gräfe und Unzer Verlag: München.

Esswein, Jan Thorsten (2015):  Achtsamkeitstraining (mit CD) (GU Multimedia), Gräfe und Unzer Verlag GmbH: München.  

Frehe, Horst/ Welti, Felix (Hg.) (2010): Behindertengleichstellungsrecht. Textsammlung mit Einführungen. NOMOS-Verlag: Baden-Baden.

Heiden, H.- Günter: Empowerment – Versuch der Annäherung an einen vielschichtigen Begriff. Hintergrund, Inhalte und Bedeutung des Empowerment-Konzepts. Vortrag auf dem Curriculum - Workshop der Stiftung LEBENSNERV am 9. Dezember 2005

Hermes, Gisela: Zur Veränderbarkeit des Kohärenzgefühls (SOC) bei Menschen mit Multipler Sklerose (MS) – eine Pilotstudie am Beispiel des Empowerment-Trainings der Stiftung LEBENSNERV; Hildesheim/Berlin 2008 (Bezug über Stiftung LEBENSNERV oder online)

Herriger, Norbert (2002): Empowerment in der sozialen Arbeit. Eine Einführung. 2. Auflage, Berlin/Köln.

Hay, Lousie L.(2001): Meditationen für Körper und Seele: Verlagsgruppe Random House GmbH: München.

ISL e.V. (Hg): Empowerment - Selbstbild – Zukunftsplanung. Ein Studienhandbuch für behinderte / chronisch kranke Menschen zum persönlichen Wachstum in Alltag und Beruf (online-Publikation), Berlin 2010

Kuhnert, Peter (2008): Arbeitslosigkeit bewältigen und Lebensmut erhalten, VDM Verlag: Saarbrücken.

Kuhnt, Beate/Müllert, Norbert R. (2006): Moderationsfibel. Zukunftswerkstätten verstehen, anleiten, einsetzen. AG SPAK-Verlag: Neu-Ulm, 3. überarbeitete Auflage.

Kunze, Petra (2016): NEIN Sagen: Die Top-Themen der Lebenshilfe im Mitmach-Format: Das Übungsbuch zum Nein-Sagen zum Ankreuzen, Reinschreiben und Weiterdenken!, Gräfe und Unzer Verlag: München.

Lenz, Albert und Stark, Wolfgang (Hg.) (2004): Empowerment. Neue Perspektiven für psychosoziale Praxis und Organisation. dgvt-Verlag, Tübingen 2002 Lipp, Ulrich/Will, Hermann: Das große Workshop-Buch. Konzeption, Inszenierung und Moderation von Klausuren, Besprechungen und Seminaren. Beltz Verlag: Weinehim und Basel, 7. Auflage

Merkle, Rolf (2011): Lass dir nicht alles gefallen: Selbstbewusstsein stärken, Selbstsicher auftreten, Nein sagen lernen, PAL Verlagsgesellschaft: Mannheim.

Miles-Paul, Ottmar (1992): Wir sind nicht mehr aufzuhalten. Beratung von Behinderten durch Behinderte. Vergleich zwischen den USA und der Bundesrepublik. München.

Pankofer, Sabine (2000): Empowerment – eine Einführung. In: Miller, Tilly/ Pankofer, Sabine (Hg.): Empowerment konkret. Lucius und Lucius: Stuttgart.

Pankofer, Sabine (2000): Kann man Empowerment lernen? Und wie! In: Miller, Tilly/ Pankofer, Sabine (Hg.): Empowerment konkret. Lucius und Lucius: Stuttgart.

Pfeiffer, Ute Carolin (2009): Biographieforschung von Menschen mit Multipler Sklerose unter Berücksichtigung von Empowerment. Diplomarbeit, Gießen.

Portmann, Rosemarie (2008): Die 50 besten Spiele fürs Selbstbewusstsein, Don Bosco Medien GmbH:  München.

Rappaport, Julian: Ein Plädoyer für die Wirklichkeit. Ein sozialpolitisches Konzept des „empowerment“ anstelle präventiver Ansätze. In: Verhaltenstherapie und psychosoziale Praxis 2/1985, S. 257 ff

Richter, Edmont (2003): Empowerment. Das Leben selbst in die Hand nehmen. In: UGBForum 4/00 Rosenberg, Marshall B.: Gewaltfreie Kommunikation. Aufrichtig und einfühlsam miteinander sprechen. Junfermann-Verlag: Paderborn.

Rubin, Ivonne (2015): Selbst bewusst sein: Das ganz persönliche Übungsbuch zum Mitgestalten mit den wichtigsten Methoden und Strategien für mehr Selbstachtung und sicheres Auftreten. Gräfe und Unzer Verlag: München.

Schulz von Thun, Friedemann (2004): Miteinander reden, 1. Störungen und Klärungen. Rowohlt Taschenbuch Verlag: Reinbek.

Siegrist, Ulrich; Luitjens, Martin (2011): 30 Minuten Resilienz, GABAL Verlag GmbH: Offenbach

Thalmann, Yves-Alexandre  (2014):Das kleine Übungsheft - Positive Psychologie (Bibliothek der guten Gefühle), Trinity Verlag in der Scorpio Verlag GmbH & Co. KG:  München.

Theunissen, Georg (2007): Empowerment behinderter Menschen. Inklusion – Bildung – Heilpädagogik – Soziale Arbeit. Lambertus Verlag: Freiburg.

Ulsamer, Bertold (2004): Empowerment in Zeiten der Krise: An Schwierigkeiten wachsen, statt darin unterzugehen, Goldmann Verlag: München.

van Stappen, Anne (2012):  Das Kleine Übungsheft - Gewaltfreie Kommunikation  Trinity Verlag in der Scorpio Verlag GmbH & Co. KG:  München.

van Stappen, Anne (2012): Grenzen setzen – Nein sagen: Trinity Verlag in der Scorpio Verlag GmbH & Co. KG:  München.

Vopel, Klaus W. (2010): Praxis der positiven Psychologie: Übungen, Experimente, Rituale; iskopress VerlagsGmbH: Salzhausen.

Seminare gestalten:

Basu, Andreas  (2015): Gewaltfreie Kommunikation, Haufe-Lexware Verlag: Freiburg im Breisgau.

Beermann,  Susanne (2015): Spiele für Workshops und Seminare, Haufe-Lexware Verlag: Freiburg im Breisgau. 

Hartebrodt-Schwier, Elke (2013): Warming-up-Spiele: 44 Ideen für den Gruppeneinstieg (spielend leicht), Neukirchener Verlagsgesellschaft mbH: Neukirchen.

Iding, Doris (2015): ACHTSAMKEIT: Das Übungsbuch mit traditionellen Achtsamkeitsmeditationen und kleinen Übungen zum Mitgestalten für mehr Wohlbefinden. Gräfe und Unzer Verlag: München.

Klebert, Karin/Schrader, Einhard/Straub, Walter G. (Hg.) (2003): Kurzmoderation. Windmühle Verlag: Hamburg.

Klingenberger, Hubert (2015): Die 50 besten Spiele für Seminare und Fortbildungen, Don Bosco Medien.

Kotsou , Ilios (2013): Das kleine Übungsheft - Achtsamkeit (Bibliothek der guten Gefühle) Trinity Verlag in der Scorpio Verlag GmbH & Co. KG:  München.

Müller-Lottes, Anne (1998): Warum nicht mit Spaß? Kreative Methoden in der Beratung. bifos, Kassel.

Pendzik, Susana (1999): Gruppenarbeit mit misshandelten Frauen. Ein Handbuch. 2. Auflage. AG-SPAK Verlag: Neu-Ulm.

Rachow, Axel (2012): Spielbar: 51 Trainer präsentieren 77 Top-Spiele aus ihrer Seminarpraxis (Edition Training aktuell), managerSeminare Verlags GmbH: Bonn.

van Kan, Peter, Doose, Stefan (Hg.) (1999): Zukunftsweisend. Peer Counseling und persönliche Zukunftsplanung. Bifos, Kassel.

Wack, Otto; Grothoff, Hildegard (1998): kreativ sein kann jeder. Kreativitätstechniken für Leiter von Projektgruppen, Arbeitsteams, Workshops und von Seminaren. Windmühle Verlag: Hamburg, 2. Auflage.